Nackt im Kopf

°25 - Lust und Unlust

Herzlich Willkommen bei … sauf in den Kopf bzw. „Ich hab Kopf und Rücken.“ ;-)

Heute geht es über das Thema Lust und Unlust. Warum ist das so? Welche Faktoren spielen eine Rolle bei der sexuellen Unlust und was kann die Lust beflügeln?

Doch zu Beginn zunächst ein ganz herzlicher und offener Leserbrief der lieben Lena. Vielen Dank hierfür. Beide haben sich sehr über die Reaktion auf die Folge mit der Selbstbefriedigung gefreut. Interessant zu hören wie, andere es so „handhaben“ ;-)
Denn gerade am Anfang einer Beziehung knistert es gewaltig und prickelt ganz schön. Nun prickelt es (nur) noch in IHREM Sektglas ;-). Aber natürlich nicht immer, sondern ab und an spielt der Testosteron-Spiegel so sein eigenes Spielchen. ER ist ja wie immer bestens informiert. SIE lässt sich gerne belehren und staunt über SEIN Wissen. Doch durch viele gemeinsame Gespräche kann man sich ohnehin viel besser auf die Wünsche und Vorlieben des anderen einlassen und diese auch besser verstehen. Genüge ich ihm oder ihr nicht?
Die Liebe an sich selbst ist ohnehin besser zu steuern und zu kontrollieren. Oder sehen wir es eher als „Ergänzung“. Es gibt doch nichts Schöneres als wenn sich zwei Menschen körperlich gut tun und sich lieben.

Aber zurück zur Unlust. Welche Faktoren spielen denn nun mit? Zahnpasta auf dem Oberschenkel könnte z.B. ein Grund sein … ;-)

Wenn SIE richtig Lust hat, dann dürfen äußere Faktoren keinen Platz haben. Stress, Kopfschmerzen oder jede Menge um die Ohren sind für SIE eher absolute Lustkiller. Bei IHR fängt die Lust und der Sex eben im Kopf an. Bei IHM ist es anders. ER kompensiert seinen beruflichen Stress eher damit, dass er durch den Sex den Kopf wieder frei bekommt. Bei Männern ist das, glauben die beiden zudem so, dass es seltener vorkommt, dass ein Mann wenig Lust hat. Frauen sind vermehrt lustlos. Vielleicht bedingt durch Haushalt, Kinder, Beruf und allgemeine äußere Einwirkungen.

Wenn bei IHR alles im Kopf passt, dann gibt es doch eigentlich keinen Grund zur Unlust. Oder? Oder? Hmmm, Faulheit wäre da auch noch ein Thema. Manchmal ist der Mensch vielleicht einfach zu faul für akrobatische Übungen ;-).

Oder der Abend ist so schön. Man sitzt im Freien und redet über dies und das. Die Zeit verrinnt und schon ist es soweit, dass man ziemlich lustlos ins Bettchen wandert und nur noch schlafen möchte. Auch sind die lieben Kinderlein manchmal schon auch eine Lustbremse. Aus Rücksicht auf die lieben Kleinen kann man das Spielfeld ja auch nur begrenzt ausweiten. In der Dusche ist für IHN dann eben doch gewöhnlicher Sex. Bisher sind die beiden dabei ohne größere Blessuren davon gekommen :-D.

Auch mussten die beiden feststellen, dass Diäten ebenfalls zur Unlust führen können. Da sollte man sich im Vorfeld erkundigen. Es war wirklich die reinste Bremse der körperlichen Lust. Hormone können sich ebenfalls negativ auf die Lust auswirken.

ER ist total begeistert von ihren „Brusttassenbildern“. Sie hatte IHM ja schon das eine oder andere gesendet. Leider bekam ER in letzter Zeit keine mehr. Hier ist es eben wie beim Sex. Wenn einer immer bettelt und die Erwartungshaltung zu groß ist, dann fühlt sich der andere unter Druck gesetzt. Deshalb bekam ER nun einmal ein Bild außer der Norm. Und schon hat er sich mehr drüber gefreut, als wie wenn er es auf Bestellung bekam.

Nun noch ein altersbedingtes Thema: Frauen ab 40 sollen angeblich mehr Lust auf Sex haben. Bei Männern ist es mutmaßlich genau anders herum. DAVON merkt SIE aber nix ;-) Und ER freut sich schon riesig auf IHREN 40er :-P.

Also, Butter bei die Fische. Was kann man tun, um die Lust zu steigern? Abwechslung. Abwechslung. Abwechslung. Der Rest liegt bei euch. Jeder empfindet es anders. Und nicht so rasch aufgeben. Der Hunger kommt mit dem Appetit. Vanilla vs. Not Vanilla. So als kleine Anregung ;-)

Planen möchte SIE den Sex jedenfalls nicht wirklich. Manchmal macht es aber vielleicht durchaus Sinn, SEINEN Planungen zu folgen. ER plant gerne mit IHR die gemeinsame Zeit und verbindet dies dann oftmals auch mit seiner Lust. Ideen hat ER ohnehin genügend ...

Überraschungen sind vielleicht auch eine gute Idee. Macht eurem Liebsten doch mal im hübschen knappen Outfit die Türe auf. Aber Achtung ... es könnte der Postbote sein.

Just in dem Moment werden die beiden unterbrochen. Der Liebestöter Numero uno stand vor der Tür; ein Nachbarskind ;-) Aber ER hat die Kleine clever abgewimmelt. Kinder Kinder. Jetzt ist die Unlust am Größten. Deshalb kommen die beiden nun auch langsam zum Ende ...

Lasst Euch von den Medien nicht unter Druck setzen. Lebt Euer Sexualleben mit all Eurer Lust und auch Unlust so aus, wie es für Euch in Ordnung ist. Jede gute Beziehung lebt aus Gesprächen und Rücksicht auf die Wünsche des anderen. Dann geht nichts schief.

In diesem Sinne hat SIE jetzt Lust auf ein Paar Würstl. Und ER ist ganz IHRER Meinung.

Viel Spaß beim sonntäglichen Hörvergnügen. Bis baaaaaald. Tschau Tschau

 

 

MP3 herunterladen (24,5MB)

°24 - Lustküche

...man(n) gebe ein, zwei drei ... Gläser Raki in die Köchin ;-)

Nachdem ER und SIE so stinkfaul in der Podcasterei sind, gibt es heute wieder was auf die Ohren bzw. was auf den Teller. Heute wird scharf gekocht. SIE und ERE entführen Euch in die lüsterne scharfe und orientalische Küche. Vorab noch eine Hörer Rezession vom lieben Walter.
Heute darf also gekocht werden. Die beiden haben da schon mal etwas vorbereitet. Ein Fiezelchen von Dies und ein Fiezelchen von Das ;-) Ist natürlich Käse, denn die beiden halten sich im Groben und Ganzen schon an das vorgegebene Rezept. Bis auf das Nackt ... im ... naja in der Küche klappt das schon ganz gut. Wenn nur das „Bänderle ned wär“ ;-)

Heute haben die beiden demzufolge mal den Ort der Tatsachen gewechselt und befinden sich in der Küche. Also quasi in der Lustküche. ER hat ein passendes Rezept aus 1000 und 1 Nacht ausgesucht Taboulé nennt sich die magische Speise. Wird hier die Lust beeinflusst? Läuft da heute noch was? Eigentlich sollte es ein Podcast über Unlust werden. Ja Herrgott, wie soll das denn funktionieren bei den Gelüsten ;-)
SIE reckt und streckt sich und ER hat mit sich zu kämpfen, dass ER nur kocht und nicht „kocht“. Ob das mit dem Kochen noch was wird sei dahin gestellt  Schärfe regt ja bekanntlich auch die Durchblutung an. SIE widmet sich dann doch lieber dem Raki. Hallo ... ist SIE überhaupt noch hier oder gibt es am Ende nur Gulasch ;-) das Rezept wird am Ende noch beigefügt. Nur eines dazu ... es wird scharf ;-)
Die Wirkung der diversen Gewürze und Zutaten wird explizit von den beiden beschrieben. Noch so ein Raki und es wird wirklich Gulasch. Ihm ist ja echt zum Heulen und Sie delegiert gnadenlos. Was ist weich und was ist hart? Was bringt IHN zum Weinen? Hackewipp oder Messer? ER greift IHR an den schwersten Stellen gerne unter die Arme ;-) Und noch ein Glas Raki in die Köchin ...der Löffel steckt bei IHM Vorne. Fein gewürfelt und locker. Weiter geht’s Salzwasser, Öl und Datteln ... Fleisch ist mein Gemüse, ergo... gib mir das Fleisch ich mach ADA ...äh nein zäh. Doofer Raki.
Das Thema Datteln ist kompliziert. Wenn Ihr wüsstet, wie wir da geschnitten hatten ;-) Sämtliche Gewürze werden nach und nach vorgestellt und mit der diversen Wirkung bestückt.

Hey SIE klopft ganz schon arg und ER registriert und kommentiert das natürlich mit Wonne. SIE und ER haben MEGA-Spaß beim Kochen und hoffen, dass Ihr ein wenig nachvollziehen könnt, welch ein Erlebnis die Beiden beim Kochen hatten ...

Hier noch das feine Rezept:

Zutaten für 2 Portionen: 200 g Couscous, 300 g Hähnchenbrustfilet, 1 ½ TL Salz 1 ½ EL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) 2 Schalotten, 2 Handvoll Rosinen, 8 Dattel(n) 1 EL Paprikapulver, 21 scharfe Chilischoten oder Piri-Piri, 5 Prisen Pfeffer, 1 Msp. Kreuz- oder Schawarzkümmel, 5 Prisen Koriander, n. B. Petersilie, am besten frisch etwas Zimtpulver, Worcestersauce, n. B. Pfefferminze und Honig

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, anschließend den Couscous unter Rühren zufügen. Bei mittlerer Hitze ca. 4 min. quellen lassen, zwischendurch umrühren. Nebenbei die Zwiebel fein würfeln. Den Couscous von der Platte nehmen, Öl und Salz einrühren. Der Couscous ist fertig, wenn er das ganze Wasser aufgesogen hat, aber dabei "locker bleibt" und nicht zu sehr klebt. Den Couscous mit Paprikapulver, fein gehackten Chilischoten, Pfeffer, Kreuz- bzw. Schwarzkümmel und Koriander abschmecken. Nun die Zwiebel in etwas Salzwasser und ein wenig Öl andünsten. Die Datteln nebenher grob zerkleinern. Datteln und gut abgewaschene Rosinen zur Zwiebel geben und bei geringerer Hitze köcheln lassen, bis die Zwiebel leicht angeröstet bzw. noch bissfest ist. Die Mischung schließlich zum Couscous geben und nach Belieben mit Petersilie, Zimt und/oder Honig und Pfefferminze verfeinern
Nebenzu das in Streifen geschnittene Hähnchenbrustfilet in einer Pfanne mit Öl und der Worcestersauce scharf anbraten und mit Pfeffer und Salt würzen.
Abschließend die angebratenen Hähnchenstreifen mit dem Couscous vermengen und abschmecken. Guten Appetit.

Die beiden freuen sich über Anregungen, Eure erotischen Kocherlebnisse und in diesem Sinne: good coocking und verderbt uns nicht die Köchin ;-)

 

 

MP3 herunterladen (25,5MB)

°23 - Champagner-, Ingwer- & Brennnessel-Sex

… bist du schon? Oder was?

Es ist Schafskälte und ER und SIE sind heute einmal für Euch nackt beim Podcasten. Brrrrrrrrrrrr und Plopp ;-).

Heute ist eigentlich alles stimmig zum Inhalt der Folge. Erst einmal eine freudige Rückmeldung eines Hörers. Weiter so, auch wenn es manchmal eben nicht nur positiv ist. Gerne werden auch negativ angehauchte Bewertungen beantwortet. Dabei hat SIE doch auch Eier(Stöcke) in der Hose ;-).

Dabei kommt heute eher ER zum Zuge. Aber hierzu später mehr ...

Karlheinz schrubbte den beiden eine Mail mit der Frage, ob denn die Beiden einmal eine Fantasie hatten, welche sich im Nachhinein als eher (nicht noch einmal) herausgestellt hatte. Und siehe da … ja, es gab eine solche Fantasie. Hier berichten die beiden ausführlich über das „Geschehene“ ;-) Er denkt auch hier wieder praktischer als SIE. Warum in die Ferne schweifen, wenn ohne Palmwedler und die Gute liegt so nah ;-). Frei nach dem Motto: „Die so schön hat geprickelt in meine ...“

Themenbezogen an- oder ausgezogen wird berichtet, was es denn für gute Gründe gibt, nackt zu schlafen. Habt Ihr denn hier ebenfalls Erfahrungen gesammelt?

Schläft man da besser ein und durch? Die Meinungen der Beiden gehen hier ja auch wie immer ein wenig auseinander ;-).

Hält nackt schlafen jung? Hmmmmmmmmmmm, ein prüfender Blick in den Spiegel verrät, dass es bei IHM bereits Wirkung zeigt. Vielleicht sollte SIE sich da noch mal Gedanken machen.

Nackt schlafen schützt vor Infektionen? Welche denn? Und wo? Die lieben Bakterien freuen sich dann wohl eher auf einen feuchtwarmen Slip als auf blanke Haut. SIE kennt das aber aus der Erfahrung heraus genau anders herum. ER genießt es sehr und ist quasi „bumberlgsund“ und SIE hat schon manchmal so ihre Zipperlein nach dem Nackt-Schlafen.

Macht nackt Schlafen eigentlich sexy? Naja hier ist ja leider kein Videopodcast … sonst würde sich die Frage von selbst erledigen ;-) NATÜRLICH :-D.

Naggad aufm Stachus schlafen gäbe mit Sicherheit Selbstbewusstsein ...

Themenwechsel ;-) WOW … letztens war ER endlich mal Versuchskaninchen. Macht Euch ein Kreuz im Kalender. Rot … dick … flächendeckend  Seine Fantasien mögen ja befriedigt werden. Also hat der Herr des Hauses nach der erfolgreich erledigten Gartenarbeit den Gedanken, dass es doch mal ganz nett wäre, wenn man die Brennnessel zweckentfremden würde. SIE hatte ihren Spaß und IHN quasi mit seiner Fantasie nicht „hängen“ lassen ;-).

FIGGING? Was ist das denn nun wieder? ER hat da mal recherchiert und der Gedanke daran hat dann die Beiden zu einer neuen Schandtat beflügelt. Also quasi: Ihre Hühner waren zwei und ein stolzer … Quatsch. Es war genau ein Huhn und ein Hahn und irgendwie auch Futter. Fressen Hühner eigentlich INGWER? Oder ist es eher doch eine ganz scharfe heiße Sache mit der vielseitigen Knolle?

Reibung erzeugt Wärme. Ooooooooooder brennt ;-)

Der „Feuerlöscher“ stand quasi daneben ;-) wurde aber nicht benötigt. Für Euch getestet und für gut befunden. Die Frische macht’s und deshalb werden die Beiden diese Aktion noch einmal mit „Frische“ testen.

Animalisch und ein ordentlicher Naturbursch ist ER schon, gell? :-P.

Jetzt sind die Beiden schon sehr auf Eure Meinung und Erfahrungsberichte gespannt. Wie immer wünschen die Beiden Euch ganz viel Spaß beim Hören und Schmunzeln an der einen oder anderen Stelle ;-).

 

 

MP3 herunterladen (20,9MB)